Augenoptik aus Leidenschaft
 

Vergangenheit und Zukunft

"Es ist nicht genug zu wissen, man
muss, es auch anwenden. Es ist nicht
genug zu wollen, man muss es auch tun."


Johann Wolfgang von Goethe





Im August 1957 schloss der 25-jährige Augenoptikermeister Roland Futterknecht zum ersten Mal die Tür seines Laden­ge­schäftes am Löwen-Platz in Stuttgart-Weilimdorf auf.
Schon damals setzte er auf die Idee, modische Brillen von namhaften Herstellern anzubieten und seinen Kunden eine Fülle von Serviceleistungen zu offerieren. Dieser Service mit Herz funktionierte, -und schon drei Jahre später, im April 1960 zog das Unternehmen in größere und modernere Räume in die Glemsgaustraße.


Die Leistungsbereitschaft und Qualität sprach sich rasch herum. Auch das Großhandelsgeschäft mit Fotoapparaten und Film­kameras baute der junge Meister rasch aus. Schon 1963 belieferte er im ganzen süddeutschen Raum die neu entstehenden "Supermärkte" mit optischen Geräten und Fotoartikeln.
" Optik Foto Futterknecht " wurde ein Qualitätsbegriff. Als mit dem "Löwen-Markt" neuen Zeiten im Einzelhandel anbrachen, zog das Unternehmen 1984 in das neue Einkaufszentrum am Löwen-Markt im Zentrum des Handels in Weilimdorf. Auf 280 Quadratmetern Fläche und über drei Etagen entstand ein Ladengeschäft mit neuester Augenoptik-Werkstatt-Technik, Augenmess- Kontaktlinsen- und Kinderbrillen-Studio, sowie Fotoabteilung mit eigenem Farbbild-Labor.
 


Heute stehen alle Hilfsmittel zur Verfügung, um den Kunden stylistisch und technisch optimal zu beraten. Mehr als 2.000 verschiedene Brillenfassungen warten auf den Kunden. Und ein motiviertes, freundliches Team unter der Leitung der zweiten Generation Futterknecht, die wie vor fast 60 Jahren den Anspruch der Kundschaft nach Qualität und Service umsetzen.